Leuchtender Herbst

Tolle Mitmach-Aktion von HGH und Stadtverwaltung für Kinder und Jugendliche

Der „Leuchtende Herbst“ ist eine Aktion, die der HGH zusammen mit der Stadt Holzgerlingen durchführt. „Kinder bringen Licht in die Schaufenster“ ist das Motto, mit dem der Einzelhandel gestärkt und die Innenstadt belebt wird. Und so funktioniert‘s: Ab sofort können Kinder und Jugendliche Laternen basteln und ihre fertigen Meisterwerke bis zum 3. Oktober im Rathaus abgeben.

Wichtig: Die gebastelte Laterne bitte unbedingt mit dem eigenen Namen versehen. Sodann werden die Laternen an die 25 teilnehmende Betriebe verteilt, von diesen in den Schaufenstern aufgehängt und zum Leuchten gebracht. Vom 12. Oktober bis zum 2. November findet dann das kleine Suchspiel statt: Zusammen mit ihren Familien begeben sich die Kinder auf die Suche nach ihrer gebastelten Laterne! Rechtzeitig vor den Laternenumzügen am 11. November können die Laternen dann abgeholt werden. Damit die Schaufenster 3 Wochen lang in voller Farbpracht leuchten, bitten wir darum, die Laternen nicht vor dem 2. November abzuholen.

Natürlich sollen die Laternenbauer auch etwas davon haben: bei der Abholung ihrer Laterne gibt es eine kleine Aufmerksamkeit, welche von dem HGH und der Stadt Holzgerlingen gesponsert wird.

Liebe Kinder und Jugendliche, lasst uns den Herbst in Holzgerlingen gemeinsam zum Leuchten bringen!

Basteltipp: Eine Laterne aus Pappmaché

Aus einem Luftballon, buntem Transparentpapier und etwas Kleister kann man eine tolle Laterne basteln. Das geht sehr schnell und ist eine einfach umzusetzende gemeinsame Bastelidee für Eltern und Kinder.

Für die Laterne wird zuerst der Luftballon aufgeblasen und mit dem schmalen Ende in ein Gefäß gestellt. So lässt er sich einfacher bekleben. Danach rührt man den Kleister gemäß der Verpackungshinweise an und schneidet oder reißt das bunte Transparentpapier in Schnipsel.

Die Transparentpapierschnipsel gründlich in den Kleister tunken und auf den Luftballon kleben. Dabei sollte ein kreisrunder Bereich um den Knoten des Ballons frei bleiben – hier wird die Laterne später am Stab befestigt.

Hat man das Transparentpapier in mehreren Schichten aufgetragen, wird die Ballon-Laterne drei Tage zum Trocknen beiseite gestellt.

Nachdem alles getrocknet ist, wird in der Nähe des Knotens mithilfe einer Nadel ein Loch in den Ballon gestochen und langsam die Luft hinausgelassen. Danach den Ballon vorsichtig aus der Laterne nehmen. Sollte er sich nicht vollständig herauslösen lassen, ist dies nicht schlimm. Wer will, kann auch z.B. Gesichter aus Pappmaché formen oder Arme und Beine ankleben.

An der Öffnung der Laterne sticht man jetzt noch zwei gegenüberliegende Löcher und befestigt die Aufhängung des Laternenstocks – fertig ist die Laterne!

Alle benötigten Materialien gibt es u.a. im 'Magazin 2'.

(Text/Grafik/Bilder: A. Stamm)