Merkando – eine Schönbuch-Story

März 2020, 3 Tage vor dem ersten Lockdown, klingelt bei Alex Stamm, freiberuflicher Grafiker und Vorstandsvorsitzender des Handels- und Gewerbevereins Holzgerlingen e.V., kurz HGH, gegen 22 Uhr das Telefon. Es ist Dr. Björn Schittenhelm, Leiter der Holzgerlinger Apotheken und der Esslinger Bären-Apotheke. „Wenn sie den Laden dicht machen, müssen wir unsere Händler online bringen. Die sind alle noch nicht so weit,“ bringt Schittenhelm die prekäre Situation auf den Punkt. „Wir brauchen einen Online-Marktplatz.“ Alex Stamm ist sofort überzeugt und weiß als HGH-Vorstand auch wie und mit wem man dieses Projekt in die Wege leitet.

Schnell ist Martin Weisbach im Boot, erster Stellvertreter des HGH und selbstständiger Webdesigner. Die Marketingfachmänner Stamm und Weisbach informieren ihre Vereinsmitglieder über die kostenlose Soforthilfe, Dr. Schittenhelm stellt die komplette Shopsoftware und Infrastruktur zur Verfügung. Innerhalb von drei Tagen sind die ersten Händler online, nach einer Woche sind alle relevanten Produkte im Programm. Vor allem Risikogruppen können nun sorgenfrei einkaufen. Alles außer Klopapier natürlich...

Schittenhelm ist in der Apothekerbranche für seine zukunftsweisenden Onlineprojekte bekannt, hält seit Jahren Referate zum Thema E-Commerce und ist in diversen Vertretergremien von Apotheken-Software-Schmieden. Die drei, die sich in der Beschaulichkeit Holzgerlingens auch schon im Ehrenamt durch ihre Innovations- und Tatkraft auszeichnen konnten, wissen von Anfang an, worauf es ankommt und ergänzen sich perfekt. Das Ergebnis spricht für sich: eingehenden Bestellungen werden z.T. innerhalb von drei Stunden nach Bestellungseingang ausgeliefert – in Spitzen bis zu 200 Fahrten am Tag. Schneller als Amazon. 25 teils ehrenamtliche Fahrer bewältigen das, ausgestattet mit Laptops und Software, die ihnen die effizienteste Route berechnet. Holzgerlingens Händler überstehen den ersten Lockdown z.T. mit Umsatzrekorden.

Was so schnell so gut wurde sollte natürlich bis zur befürchteten zweiten Welle, und einem damit zusammenhängenden erneuten Lockdown, auf eigenen Füßen stehen. Mit Frank Malota und Dr. Florian Schmidt werden zwei erfahrene Software-Architekten ins Boot geholt. Malota als ausgewiesener Experte für Schnittstellen und Warenwirtschaftssystemen und Dr. Schmidt, Mathematiker und Full Stack Developer mit der Erfahrung als Entwickler von komplexen Shopsystemen. Während sich im Sommer die Corona-Lage beruhigt ist man bei der nun zu gründenden Firma merkando GmbH & Co KG auf allen Ebenen fleißig. Zum zweiten November soll die Gründung vollzogen und der neue Marktplatz schoenbuch.merkando.shop online sein. Der Zufall will es, dass genau an diesem Tag der zweite Lockdown beginnt.

Mittlerweile wurde das Angebot vor allem um Gastronomiebetriebe erweitert. Auch will man das Angebot allen Händlern der Schönbuchlichtung zur Verfügung stellen. „Das Anlegen des Shops sowie die ersten zehn Produkte sind kostenfrei. Wir betrachten das als Pilotprojekt. Und natürlich als Stütze für den lokalen Handel“ so Stamm. „Das gilt ab sofort nicht nur für HGH-Mitglieder sondern für alle Händler der Schönbuchlichtung. Wer Interesse hat, darf sich gerne bei uns melden.“

Eine aktuelle Präsentation von Dr. Björn Schittenhelm zum merkando-Marktplatz finden Sie hier als PDF und eine Aufzeichnung hier als Video!

Kontakt
Alex Stamm
alex.stamm.grafik@gmail.com
0178 8803996